Skip to main content

Maracujaöl gegen störrische Haare – exotisch, entspannend und gesund

Maracujaöl gegen störrische Haare - exotisch, entspannend und gesundMaracujaöl wird aus den Samen der Passionsfrucht gewonnen und ist nicht nur eine echte Delikatesse für exotische Obstsalate und feine Dressings, sondern zudem ein Retter für harte und störrische Haare. Das Öl aus der Passionsfrucht macht die Haare aber nicht nur wunderbar geschmeidig, sondern pflegt sie auch gesund. Wer viel mit Spliss in den Haarspitzen zu tun hat, ist gut beraten, regelmäßig Maracujaöl gegen störrische Haare zu nutzen. Das Öl enthält viele wertvolle Vitamine, ist gesund und lässt die Haare zudem noch kräftiger nachwachsen.

Maracujaöl gegen störrische Haare – ein natürliches Mittel

[amazon bestseller=”Maracujaöl Haare” filterby=”title” filter=”” filter_type=”exclude” items=”3″ description_items=”1″ style=”standard” ribbon=”none” grid=”3″]

Haare, die sich jedem Styling-Versuch widersetzen, sich einfach nicht durchkämmen lassen, vom Kopf abstehen und in denen sich keine Frisur hält, sind ein wahrer Albtraum. Vor allem Frauen haben mit diesem Problem zu kämpfen. Weder Glätteisen noch Föhn können etwas ausrichten, diese Haare machen einfach, was sie wollen. Viele Frauen lassen sich aus lauter Verzweiflung einen Kurzhaarschnitt verpassen, weil sie es aufgegeben haben, ihre widerspenstigen Haare zu zähmen. Wer nicht auf seine lange Mähne verzichten will, ist gut beraten, Maracujaöl gegen störrische Haare zu verwenden. Das Öl aus Südamerika ist ein natürliches Mittel, um die Haare wieder in den Griff zu bekommen.

Das Öl und seine guten Eigenschaften

Was macht das Maracujaöl bei störrischen Haaren eigentlich so erfolgreich? Es sind vor allem die großen Mengen an Fettsäuren aus der Gruppe Omega-6 und die darin enthaltende Linolsäure, die Maracujaöl gegen störrische Haare so erfolgreich machen. Diese Fettsäuren haben große Moleküle mit einer besonderen Eigenschaft: Sie trocknen das Haar nicht aus. Oft ist allzu trockenes Haar das Problem, wenn sich die Haare nicht kämmen oder stylen lassen. Maracujaöl macht die Haare geschmeidig, es zähmt die wilden Haare und kümmert sich nebenbei noch um aufgeblähte Haarspitzen, die das Frisieren ebenfalls nicht gerade einfach machen. Zu gut 75 Prozent besteht Maracujaöl aus Linolsäure und zu zehn Prozent aus wertvoller Palmitinsäure. Beide Fettsäuren pflegen die Haare und verzögern den Alterungsprozess sichtbar.

Das Haar wird nicht beschwert

Es gibt andere Öle, wie beispielsweise das Arganöl, was ebenfalls in der Lage ist, die wilden Haaren zu bändigen, aber leider beschweren diese Öle die Haare dabei auch. Dies ist beim Maracujaöl nicht der Fall, die Haare bleiben leicht, sie lassen sich wunderbar durchkämmen und hinterlassen keinen Fettfilm. Die Haare können sich nach der Pflege mit dem exotischen Öl aus der Passionsfrucht nicht mehr aufplustern und jede einzelne Haarsträhne ist vital und elastisch. Maracujaöl kann jedoch noch mehr, als nur die Haare wieder frisierbar zu machen, es wirkt wie eine Entgiftungskur für die strapazierten Haare. Zudem schützt das Öl die Haare vor der Hitze von Föhn oder Glätteisen und vor den Strahlen der Sonne.

Fazit zu Maracujaöl gegen störrische Haare

Es reicht schon aus, wenige Tropfen Maracujaöl in die Haare zu kneten und schon liegen sie besser und lassen sich einfacher kämmen. Das duftende Öl legt sich wie eine Art schützender Film auf Haare und Kopfhaut. Die Inhaltsstoffe des tropischen Öls bilden eine Schutzschicht vor den schädlichen Einflüssen der Umwelt und sorgen dafür, dass die Kopfhaut nicht gereizt oder geschädigt wird. Für schönes, sichtbar gebändigtes und gesundes Haar ist Maracujaöl genau die richtige Pflege.

[amazon bestseller=”Maracujaöl Haare” filterby=”title” filter=”” filter_type=”exclude” items=”1″ description_items=”5″ style=”standard” ribbon=”none”]

Bild: @ depositphotos.com / Milkos

Nach Oben